StadtLandGrün erhielt den Auftrag, Vorschläge für eine Neugestaltung des Kurparks Bad Dürrenberg zu erarbeiten. Im Kurpark Bad Dürrenberg, eine der schönsten Anlagen Mitteldeutschlands, erleben jährlich zehntausende Besucher das Flair des ehemaligen Kurbetriebes. Der südliche Bereich ist als Landschaftspark gestaltet. Dieser Parkteil findet zur Zeit nur wenig Beachtung bei den Einwohnern und Gästen der Stadt. Deshalb sucht die Stadt Bad Dürrenberg mit der Unterstützung von StadtLandGrün nach Ideen zur Umgestaltung dieses Parkteils.

Die Planerinnen Anke Strehl und Christine Freckmann spielten in den erarbeiteten Varianten mit den Themen „Romantik“, „Kunst“ und „Natur“, die eng mit der Stadt verbunden sind. Zusammen mit der Stadtverwaltung ist ein Gestaltungsvorschlag entwickelt worden, der das Symbol der „Blauen Blume“ als Sinnbild der Romantik in den Park einfließen lässt. Den Naturcharakter aufgreifend werden markante Stationen in der Historie der Stadt von den Schamanen über die Salzgewinnung bis zur Romantik veranschaulicht. Die Bäume und das Gradierwerk bilden den Rahmen für neue Bilder, die durch Sehen, Hören, Riechen, Fühlen wahrgenommen und assoziiert werden. Der Besucher wird zum Verweilen und Erleben eingeladen.

Die Vorschläge sollen im Herbst in den politischen Gremien der Stadt diskutiert und anschließend schrittweise umgesetzt werden.

Kurpark Bad Dürrenberg – Gestaltungsvorschläge für den Landschaftspark