Stadtumbau Ost: StadtLandGrün stellt Integriertes städtebauliches Entwicklungskonzept beim Workshop „Vernetzung – was bringt die überörtliche Zusammenarbeit?“ vor

Christine Freckmann vom Büro StadtLandGrün betreut die Stadt Zerbst seit dem Jahr 2000 im Stadtumbauprozess. Dieser Prozess wird durch das Institut für Stadtforschung und Strukturpolitik GmbH (IfS) begleitet. Ergebnisse und fachspezifische Themen werden in Konferenzen und Workshops einem Fachgremium und

Universitätsklinikum Halle (Saale): StadtLandGrün erarbeitet städtebaulichen Rahmenplan für den Standort Magdeburger Straße

Neuer Auftrag für StadtLandGrün: Das Universitätsklinikum Halle (Saale) beauftragt unser Planungsbüro mit der Erarbeitung eines städtebaulichen Rahmenplanes für seinen Standort an der Magdeburger Straße. Dieser historische Klinikstandort im Stadtzentrum von Halle wurde bisher vom Universitätsklinikum und den medizinischen Fakultäten der

MIFA-Werk Sangerhausen

StadtLandGrün hat die Stadt Sangerhausen bei der planerischen Vorbereitung des neuen Standortes für das traditionsreiche Fahrradunternehmen MIFA unterstützt. Das Unternehmen kann sich am bisherigen Standort in der Sangerhäuser Innenstadt nicht mehr weiterentwickeln und hat sich deshalb für einen Werksneubau entschieden.

Wohn- und Geschäftshaus der Halleschen Wohnungsgesellschaft mbH Quartierreparatur in der oberen Leipziger Straße

Die Hallesche Wohnungsgesellschaft mbH (HWG) beauftragte StadtLandGrün im August 2014 mit der Erarbeitung eines vorhabenbezogenen Bebauungsplans sowie der begleitenden Projektsteuerung in der oberen Leipziger Straße. Die Ecke Dorotheenstraße/Leipziger Straße am Rand des Riebeckplatzes in Halle (Saale) ist derzeit mit einer